Mädchen und Fussball?

Auf jeden Fall! Mädchen spielen Fussball, und zwar überall auf der Welt. Frauenfussball ist der beliebteste Frauenteamsport der Welt, auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen. Die Zeiten, wo Frauen und Mädchen auf dem Rasen belächelt wurden, sind definitiv vorbei! Und die Nachfrage gibt uns recht: 2012 mit 4 Mädchen gestartet, konnten wir in kürzester Zeit viele Mädchen begeistern. Die erste Generation spielt heute bereits bei den D-Juniorinnen.
Leitung Team Furttal Zürich

Girls Soccer School?

Das Projekt

Die Girls Soccer School wurde auf Initiative des Team Furttal Zürich ins Leben gerufen, die FC Zürich Letzikids und der FC Schlieren beteiligen sich aktiv am Projekt. 2012 im Furttal gestartet, wird ab 2016 eine kantonsweite (Zürich) und bis 2025 eine nationale Ausbreitung angestrebt. Im Mai 2016 wurde der Trägerverein "Girls Soccer Promotion - Förderverein Mädchenfussball" gegründet.

Die Ausbildung

Pro Woche wird einmal trainiert: Im Sommer auf dem Rasen, im Winter in der Halle. Die Girls Soccer School-Vereine veranstalten gemeinsam Turniere und Events. Das Ausbildungskonzept ist auf Mädchen zugeschnitten, die Trainer besitzen die nötigen Qualifikationen.

Das Ziel

Die Girls Soccer School soll Mädchen im Alter von 5 bis 9 Jahren für den faszinierenden Sport Fussball begeistern. Spass am Spiel und Freude an der Bewegung stehen dabei im Vordergrund.

Unsere Sponsoren und Förderer

Argumente für Eltern und Vereine

Es ist schon so: Mädchen spielen seltener mit dem Ball. Doch Mädchen bringen wiederum wesentliche Voraussetzungen für das Fussballspielen mit, denn sie sind geschickter, beweglicher und flexibler. Sie spielen (meistens) weniger körperbetont, dafür aber sehr sensibel und situationsangepasst.

Fussball ist zudem – im Gegensatz zu anderen Sportarten – eine erschwingliche Sportart, da sich der Materialaufwand und auch die Mitgliederbeiträge in Grenzen halten. In einer sportwissenschaftlichen Untersuchung der Universität Kopenhagen stellten laut dem Sportmagazin „Fit for Fun“ Wissenschaftler im Jahr 2010 fest, dass gerade Frauen und Mädchen von Fussball profitieren können.

Eltern

Ihr seid immer auf der Suche nach Nachwuchs? Oder möchtet gerne eine Mädchenabteilung gründen? Wieso nicht mit jüngeren Mädchen starten und die Abteilung von unten her aufbauen? Unsere ersten GSS-Jahrgänge spielen bereits aktiv bei den D-Juniorinnen. Und das sehr erfolgreich! Übrigens: Girls Soccer School wurde zwar vom Team Furttal Zürich ins Leben gerufen. Das Team Furttal Zürich hat jedoch KEINE Markenrechte oder Copyrights auf dem Namen. Im Gegenteil: Bereits läuft eine erste Zusammenarbeit mit den FC Zürich Letzikids.

Zur Zeit sind wir in Gesprächen mit Sponsoren, um interessierten Vereinen eine finanzielle Starthilfe zu geben zu können.

Vereine

L, L, L und nochmals L

Lachen

Das wichtigste: Dein Kind soll Spass am Training haben. Deshalb ist es altergerecht aufgebaut.

Lernen

Ganz unter sich, ohne Meisterschaftsdruck lernen die Mädchen den faszinierenden Sport Fussball kennen. Angeleitet von ausgebildeten Trainern.

Leisten

Das gehört auch dazu. Darum achten wir auf Disziplin während den Trainings und messen uns mit anderen Mannschaften. Aber: Resultate sind IMMER zweitrangig!

Do it with Love

Do it with Love. Unsere Trainer trainieren nicht Mädchen, weil sie müssen. Sondern weil sie wollen.

Ausrüstung

Es braucht sehr wenig, um Fussball zu spielen. Schienbeinschoner sind Pflicht, Nockenschuhe machen Sinn, insbesondere wenn es feucht und rutschig ist. Wichtig ist ebenfalls eine Trinkflasche mit Wasser. Es genügt eine dem Wetter angepasste Trainingsbekleidung.

Kosten

Es können zwei bis drei Probetrainigs absolviert werden, die sind selbstverständlich kostenfrei. Ein Jahresbeitrag kostet um die CHF 300 pro Jahr. Fussballschuhe sind ab ca. CHF 50 zu haben, Schienbeinschoner ab ca. CHF 20.

Events

Neben dem Training wird an Turnieren teilgenommen und - je nach Planung und Bedürfnis - ein Trainingslager durchgeführt. Bei weiteren Events des Vereins wie zBsp. der Chlausfeier sind die GSS-Mädchen natürlich auch herzlich willkommen.

Statement

Wir wollen Mädchen ebenso frühzeitig für den faszinierenden Sport Fussball begeistern, wie die Jungs! Mädchen spielen mit Mädchen gegen Mädchen und können so die heutige Hemmschwelle (vielleicht 10-15 % der Mädchen getrauen sich bei Jungs mitzuspielen) überwinden. Die vier "L's" stehen dabei unbedingt im Vordergrund. Zudem können wir mit der Initiative Girls Soccer School interessierten Vereinen eine Starthilfe geben und wollen damit die Verbreitung dieses Ansatzes im Verband sowie national weiter treiben.
Markus Huber, Leiter Girls Soccer School

Lizenzierte Fussballerinnen

0
Schweiz
0
Europa
0
Welt
0
Welt (lizenziert & unlizenziert)

Kontakt Partnervereine

FC Schlieren

FC Schlieren

Region Limmattal

Dani Kneubühl ist als Leiter Juniorinnen für die Girls Soccer School beim FC Schlieren zuständig. Die Mädchen der Girls Soccer School (Jahrgang 2007 – 2010) trainieren jeweils am Freitag von 17:00 bis 18:30 (ab März 2016). Kontaktiere Dani, wenn Du Deine Tochter zu einem Probetraining anmelden möchtest oder weitere Informationen benötigst.

Team Furttal Zürich

Team Furttal Zürich

Region Furttal / Wehntal

Markus Huber ist als Leiter Juniorinnen des Team Furttal Zürich und Hauptprojektleiter für das Girls Soccer School Programm. Möchtest Du nähere Informationen betreffend Girls Soccer School oder willst Du Deine Ihre Tochter zu einem Probetraining anmelden? Die Mädchen der Jahrgänge 2007 – 2011 trainieren am Freitag von 18:15 bis 19:45

FC Zürich Letzikids

FC Zürich Letzikids

Stadt Zürich

Mario Fischer ist die Kontaktperson bei den FC Zürich Letzikids für die Zusammenarbeit mit den „Furttal Girls“. Möchtest Du nähere Informationen betreffend Girls Soccer School oder willst Du Deine Tochter zu einem Probetraining anmelden?

Weitere Infos

Fragen? Mehr Informationen erwünscht? Möchtest Du die Girls Soccer School finanziell unterstützen? Hier kannst Du die Verantwortlichen der Girls Soccer School erreichen.
Mail senden